Hot-Stone-Massage

 

Der Ursprung der Hot-Stone-Massage reicht weit über zweitausend Jahre zurück. Bekannt war sie sowohl in der chinesischen Medizin als auch bei den indianischen und  hawaiianischen Schamanen. Sie wird von alters her zur körperlichen und seelischen Heilung eingesetzt.

Die heißen Steine lockern die Muskulatur und deren Verspannungen. Sie fördert auf angenehme  Weise die Durchblutung des Körpers und beruhigt die Seele. Diese Erkenntnis beruht auf uralte Erfahrungen. Außerdem wird der Lymphfluss angeregt und der Abtransport von Schlackenstoffen gefördert. Bei der Hot-Stone-Massage kann der Behandelte sofort die von den Steinen ausgehende entspannende, Stress abbauende und vitalisierende Wirkung spüren. Das Immunsystem wird gefördert, Spannungszustände abgebaut. Durch die Wärme, die Urkraft der Steine  und die langsame Massage werden Stoffwechselprozesse im Gewebe angeregt. Davon profitieren auch Sehnen, Bänder und das Bindegewebe.

Therapist giving a hot stone massage to client

Indikationen für eine Hot-Stone-Massage sind u. a.:

  •  Schulter- Nackenverspannungen
  • Rückenschmerzen
  • Gelenkprobleme
  • Muskelkater/ Muskelschmerzen
  • Stressbedingte Kopfschmerzen, Schlaflosigkeit
  • Verdauungsstörungen
  • sonstige Verspannungen

Für die Hot-Stone-Massage werden ausschließlich Basalt- Steine verwendet. Basalt ist ein vulkanisches Gestein welches einen hohen Dichtungsgrad hat und daher als hervorragender Wärmespeicher  dient. Basalt besitzt ein hohes Eigengewicht. Durch den sanften Druck mit dem die Steine auf dem Körper aufliegen wird zur wohltuende Wirkung beigetragen.

Durch die faszinierende Verbindung  von heißen Steinen, Massage und Energiearbeit wird der gesamte Organismus mit neuer Energie und Vitalität aufgeladen. Diese Verbindung von Massage und altem Wissen macht die Hot-Stone-Massage zu einer einzigartigen Wellness- Anwendung, die wieder mehr Ausgeglichenheit und Harmonie in Ihr Leben bringt.